Technischer Systemplaner / Systemplanerin

junge Frau auf einer Baustelle

Der Technische Systemplaner / Systemplanerin ist ein moderner 3,5-jähriger Ausbildungsberuf, der auf den heutigen Berufsalltag zugeschnitten ist. Im dualen System wird in einem Ausbildungsbetrieb und in einer Berufsschule ausgebildet.

Technische Systemplaner entwickeln, planen und betreuen technische Anlagen. Drei Fachbereiche stehen zur Auswahl:

Tätigkeit in Beruf

Sie erstellen alle Schaltpläne, Arbeitsvorlagen, Bedienungsanleitungen, Stücklisten, Daten und alle Dokumente, die für den Aufbau und Betrieb von diesen Systemen und Anlagen benötigt werden. Ihr Arbeitsplatz ist meist in einem technischen Büro am Computer, wo sie Techniker, Entwickler und Ingenieure in der Planung und Umsetzung solcher Anlagen unterstützen.
Oder Sie fahren gelegentlich auf „Ihre“ Baustelle und prüfen, ob die Arbeiten auch nach Ihren Vorgaben ausgeführt werden.

Der Einsatz von moderner Computertechnik bestimmt Ihren Arbeitsalltag. Sie konstruieren im 3-dimensionalen CAD-System, erzeugen 2-dimensionale Ansichten und Schnittdarstellungen und drucken auch große Formate bis A0 selber am Plotter aus.

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz?

Wenn Sie Technischer Systemplaner werden möchten, brauchen Sie einen Ausbildungsbetrieb, der in diesem Beruf ausbildet. Je nachdem, was dort entwickelt und gebaut wird, ergibt sich daraus auch einer der oben genannten Fachbereiche.

Eine Berufsschule für den theoretischen Unterricht sollte in der Nähe sein. Alternativ gibt es die Möglichkeit in Form von Blockunterricht eine weiter entfernte Berufsschule zu besuchen. Am besten Sie suchen zuerst den Ausbildungsbetrieb und erkundigen sich dort über die Möglichkeiten der Berufsschule.

Verschaffen Sie sich einen ersten telefonischen Eindruck und fragen Sie nach Ausbildungsmöglichkeiten, bevor Sie sich bewerben!

Welcher Schulabschluss wird vorausgesetzt?

Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht vorgeschrieben. Der mittlere Bildungsabschluss ist eine gute Basis. Auch die Hochschulreife ist üblich. Mit Hauptschulabschluss hat man aber auch Chancen und auch ohne Schulabschluss ist die Ausbildung möglich.

Bewerber mit guten Noten haben natürlich Vorteile. Auf die Schulfächer Mathematik, Physik und Technisches Werken wird besonders geachtet. Technisches Verständnis, Zeichnerische Fähigkeiten und Sorgfalt sind ebenfalls gefragt.

Jobs für Konstrukteure in

BERLIN

BREMEN

DORTMUND

DRESDEN

DÜSSELDORF

ESSEN

FRANKFURT

HAMBURG

HANNOVER

HEILBRONN

INGOLSTADT

KARLSRUHE

KÖLN

LEIPZIG

MANNHEIM

MÜNCHEN

NÜRNBERG

REUTLINGEN

STUTTGART

WIESBADEN

WOLFSBURG