Betriebsmittelkonstruktion mit Normteilen und Normalien

Betriebsmittel werden meist individuell für einzelne Produktionsanlagen oder für Produkte angefertigt. Damit sie in einer Werkstatt oder in einem Werkzeugbau exakt hergestellt werden können, müssen sie in allen Einzelteilen konstruiert werden. Der Aufwand für solche Konstruktionen kann sehr unterschiedlich sein. Kleinere Betriebsmittel sind schon nach wenigen Tagen fertig konstruiert, größere erfordern Wochen oder sogar Monate.

Oft sieht man erst nach der kompletten Montage aller Einzelteile, ob alles so funktioniert wie geplant. Solche Momente sind immer sehr spannend für den Konstrukteur.

Normteile

Für Standard-Komponenten und Einzelteile, die immer wieder zum Einsatz kommen, wurden einheitliche Maße und Eigenschaften definiert indem dafür Industrie-Normen festgelegt wurden. Bekannte Beispiele für Normteile sind Verbindungselemente wie Schrauben, Muttern, Bolzen, Unterlegscheiben und ähnliches. Für den Maschinenbau, Industrie und Handwerk sind Tausende von Normteilen definiert, die im freien Handel erhältlich sind. Meist können Normteile im Internet bestellt und als CAD-Datensätze direkt in die Betriebsmittelkonstruktion integriert werden.

Normteile werden von Unternehmen entwickelt, gebaut und verkauft, die sich darauf spezialisiert haben. In dem Fall sind es dann Serienprodukte, die für Betriebsmittel oder andere Produkte verwendet werden können.

Normalien

Komplexere Bauteile, die häufig in Varianten eingesetzt werden, sind als sogenannte Normalien im Handel erhältlich. Dies sind beispielsweise Komponenten für Spritzguss- oder Umformwerkzeuge. Fast alle Werkzeugteile wie Platten, Führungselemente, Stifte, Stempel und komplette Werkzeugaufbauten werden als Normalien angeboten.

Für Betriebsmittel sollten so weit wie möglich Normteile und Normalien verwendet werden. Sie sind immer preiswerter und schneller verfügbar als Bauteile in Eigenfertigung.
Also sucht ein Betriebsmittelkonstrukteur häufig bei den Herstellern nach passenden Komponenten für seine Konstruktionsidee. Die CAD-Daten der Teile gibt es meist kostenlos zum Download. So werden Betriebsmittel gerne als Baugruppen aus fertigen CAD-Bauteilen zusammengesetzt, die dann nur noch teilweise individuell bearbeitet werden müssen.

Hersteller von Normalien

Steinel WebsiteSteinel: Normalien für die Umformtechnik

STEINEL ist ein traditionsreiches Familienunternehmen am Standort Deutschland, das mit qualitativ hochwertigen Produkten auf über 90 Jahre erfolgreicher Geschichte blickt.

www.steinel.com

Norelem: Normteile und -Elemente

norelem versteht sich als Teil einer dynamischen Innovationskultur. THE BIG GREEN BOOK unterstützt Konstrukteure und Techniker dabei, gute Ideen zu realisieren – so effizient wie möglich.

www.norelem.de

Halder: Normalien, Vorrichtungsteile, Spannelemente

Flexibilität, hohe Präzision und eine rationelle Produktion, das sind die Anforderungen, die Halder mit seinen Produkten erfüllt.

www.halder.de

Jobs für Konstrukteure in

BERLIN

BREMEN

DORTMUND

DRESDEN

DÜSSELDORF

ESSEN

FRANKFURT

HAMBURG

HANNOVER

HEILBRONN

INGOLSTADT

KARLSRUHE

KÖLN

LEIPZIG

MANNHEIM

MÜNCHEN

NÜRNBERG

REUTLINGEN

STUTTGART

WIESBADEN

WOLFSBURG